Willkommen in Sachsen!

Posted by Admin on
Filed under Uncategorized | Comments (5)

Im Traum gesehn

Dein Angesicht so lieb und schön,
Das hab ich jüngst im Traum gesehn,
Es ist so mild und engelgleich,
Und doch so bleich, so schmerzenbleich.

Und nur die Lippen, die sind rot;
Bald aber küßt sie bleich der Tod.
Erlöschen wird das Himmelslicht,
Das aus den frommen Augen bricht.

Quelle:
Heinrich Heine
Buch der Lieder
Lyrisches Intermezzo
Junge Leiden - 1817-1821
Buch der Lieder
Hamburg 1827
www.zeno.org

weiterlesen =>

Wichtige Hinweise zu den Lehrgangsgebühren für den Einzelunterricht

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wenn der Einzelunterricht als Individualkurs für 2 oder mehr Teilnehmer organisiert wird, berechnet unser Sprach- und Lernstudio gegenüber den o.g. Lehrgangsgebühren lediglich einen Zuschlag von 2,50 € pro Unterrichtseinheit (45 Minuten) für jeden weiteren Teilnehmer, so dass die anteiligen Lehrgangsgebühren pro Teilnehmer in diesem Fall erheblich geringer sind als beim Einzelunterricht für eine Person. Neben den Unterrichtsgebühren entstehen keine zusätzlichen Kosten (außer für geeignetes Lehrmaterial und ggf. Nachschlagewerke, wie Wörterbücher), da unser Sprachstudio und Lernstudio keine Anmeldegebühren berechnet und von der Mehrwertsteuer befreit ist. Die Lehrgangsgebühren für die einzelnen "Stundenpakete" können auch in Form von mehreren Teilbeträgen bezahlt werden, z.B. etappenweise in Form von Monatsraten - so wie die Unterrichtseinheiten vom Teilnehmer in Anspruch genommen werden.

Read more…

Polsterei und Raumausstattung Reichert

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Polstern und Raumausstattung, reichhaltige Muster und Kollektionen, kostenloses und unverbindliches Angebot, Aufarbeitung und Neuanfertigung von Sitzecken und -bänken, Sesseln und Stühlen, Wand- und Deckenbespannung - Dresden Rabenau Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

Read more…

Die Feststellung der.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wenn die Geisterstunde erkling, obendrein kein Sternchen am Firmament blinkt, sofern kein Fußtritt rundum […]

Read more…

Der Morgen in Wellen.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der Morgen ist so rein, so schön, Es wogt in den Wellen der brausende Föhn. Ich seh' einen Stern, er sinkt […]

Read more…

Nun machte der Mir Scheik Khan.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

mit der Hand, deren Bedeutung ich nicht verstand, und jetzt begann ein zweiter Gesang, leise und […]

Read more…

Mitternacht.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Mitternacht war kalt und stumm; Ich irrte klagend im Wald herum. Ich habe die Bäum' aus dem Schlaf […]

Read more…

Feuerschein.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Deine grauen Haare bergen, was in deiner Seele ruht, wie die Asche des Vulkanes Zeuge ist der innern Glut, […]

Read more…

Verwesung.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ach, wär' es so, und lebt' ein Leben, Das aus Verwesung sich entreißt, Nein, keine Fiber sollte beben, Trät' […]

Read more…