Willkommen in Sachsen!

Posted by Admin on
Filed under Uncategorized | Comments (5)

Großhandelsrabatt - Wachler Farben Rochlitz Inh. Jan Sonnenberg

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Betriebe, Handwerker, Institutionen, Vereine, Kommunen, Selbständige usw. erhalten auf den größten Teil unserer Artikel Großhandelsrabatt. Bei Sonderanfertigungen, OSMO- Produkten und Fußbodenbelag lassen Sie sich bitte ein konkretes Angebot machen. Die erste Bestellung wird in der Regel per Vorkasse abgewickelt. Folgeaufträge liefern wir dann auf Rechnung. Rechnungslegung nach Sammeleinkauf ist möglich. Wir versenden die angebotenen Artikel auch gerne deutschlandweit. Bestellungen für Versandartikel und die Versandbedingungen besprechen Sie am besten direkt mit Herrn Sonnenberg. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne persönlich in unserem Geschäft, per Telefon: (03737) 42605, per Fax: (03737) 42075 oder per E-Mail. Dispersionsfarben, Lacke, Holzschutzfarben, Bodenbeschichtungen und Pinsel guter Qualität. Passbilder Sofortservice, Digitalbilder Sofortentwicklung 10x15, OLYMPUS Picture express. Eine umfassende Beratung zur Renovierung rund um Ihr Haus erwartet Sie in unserem Ladengeschäft. Auf Ihren Wunsch kommen wir auch bei Ihnen zu Hause vorbei und beraten Sie. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

Read more…

Blut vor den Augen

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Aus dem gebrochnen Herzen fühl ich fließen Mein heißes Blut, ich fühle mich ermatten, Und vor den Augen wird's mir trüb und trüber. Und heimlich schauernd sehn ich mich hinüber Nach jenem Nebelreich, wo stille Schatten Mit weichen Armen liebend mich umschließen. Quelle: Heinrich Heine Lieder Sonette Junge Leiden - 1817-1821 Buch der Lieder Hamburg 1827 www.zeno.org Ich zöge gern mit Herz und Hand das flüchtge Schiff zurück zum Strand; Das Schiff zieht in die Ferne Doch meine Sehnsucht treibt es nur,Es flieht schon weit vom Land. Das Schiff zieht in die Ferne Nun wein ich mir die Wangen blaßUnd meine Augen blind. Mein Liebster spannt das Segel quer;Wie rauscht sein Kiel durchs wilde Meer! Das Schiff zieht in die Ferne Doch warum schlägt er auch dies Herz,Das nichts geliebt als ihn? Das Schiff zieht in die Ferne Ich weiß nicht, bringt ihn wiederum ein guter Wind mir her? Mein Liebster steuert südenwärts,Die Flut empfindet nicht den Schmerz; Das Schiff zieht in die Ferne Er führt so kräftgen RuderschlagUnd jeder trifft mein Herz. Schlag er das Meer nur immerhin,Das treulos ist und falsch von Sinn! Mein Liebster keck ist ein Matros,Er kämpft mit Wind und Wasserhof; Das Schiff zieht in die Ferne Von seinem Schiff und meiner Brust band er die Taue los. Was baut ich auch, ein töricht Kind,Auf Häuser, die entführt der Wind! So glücklich wer ein Herz gefunden! Unter ihnen ist das wunderbare Buch Mit Herz und frischer Brise, eine gründliche Dokumentation der Süderooger Historie, aus der ich einige Hintergrundinformationen und Fotodokumente zitiere. Sein pädagogisches Werk segelt unter der Flagge frühe Erlebnispädagogik in Form einiger Publikationen weiter. Die Pellwormer Schule trägt seinen Namen, und sein Grabstein an der Südseite der alten Kirche auf Pellworm ist noch erhalten. Riewerts arbeitete in den dreißiger Jahren als Pädagoge auf Süderoog mit und war später Rektor sowie Stadtarchivar in Husum. Eine Gedenkstätte in Form einer kleinen Fotoausstellung in der Deele des Hallighauses und ein Ausstellungsraum unterm Dach erinnern an Hermann und Gunvor Paulsens Jugendarbeit. Durch wörtlich wiedergegebene Texte belegt Riewerts auch eindrucksvoll den wunderbaren Sprachstil Paulsens, mit dessen Hilfe er seine Vision in ganz Europa bekannt machen konnte.

Read more…

Werben im Internet - Volume4u -.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Werben auch Sie im Internet für Ihre Produkte und Dienstleistungen! Wir bieten Ihnen den Speicherplatz für […]

Read more…