BeautySites

die schönsten Webseiten

Pension Schmiedeschänke

Im Jahre 1875 erfolgte durch die Haltestelle Klotzsche die Anbindung des Ortes an die Schlesische Bahn. In diesem Zeitraum kam es zu einer regen […] Mehr lesen

Mehr lesen

Da unten vor uns sagte

Die Katarakte von Makado, drei Breitegrade von hier; es stimmt ganz genau! Ach, warum haben wir nicht dem Laufe des Nils einige Stunden weit folgen […] Mehr lesen

Mehr lesen

Der Triumph der Liebe -

Die Elemente kämpfen, im Getümmel Mischt sich der hohe Himmel mit der Flut, Die alternde Zypresse stürzt darnieder, Im Staube liegt ihr hundertjährges […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama in Laos Weltreise Bungalow Panorama Kanada Vancouver Weltreise Reise Europa USA Asien Panorama Laos Sonnenaufgang und Sonnenuntergang Weltreise Europa USA Asien

Internet-Magazin Weh Ach Weinen Seufzen ...

Reisen und Erholung - Willkommen in Sachsen!

English for führungsteam,

Lehrgänge in Business-English für Berufseinsteiger, Umschüler, Arbeitsplatzsuchende, Azubis und Studierende mit individuellen Inhalten, bedingt von den Vorkenntnissen, Fachgebieten und mehr lesen >>>

Schwerpunktthemen in den

The main topics and aims of our courses for advanced learners: Advanced aspects of grammar; improving your pronunciation and communication skills; advanced conversation about a mehr lesen >>>

Business-English-Einzeltrainin

Solide Business-English-Kenntnisse werden oft auch von Experten auf ähnlichen Gebieten in Kombination mit anderen fachsprachlichen Englischkenntnissen gebraucht. Daher mehr lesen >>>

Business-English-Kurse,

Einzigartige Business-Englischkurse mit variabler Schwerpunktsetzung, Dauer, Stärke und Terminplanung entsprechend den Wünschen der Lernenden. Schnelle mehr lesen >>>

Einzelunterricht /

Einzelunterricht kann an der Sprachschule in Der Hauptstadt Mittelpunkt in fast saemtlichen Fremdsprachen (auch osteuropäischen und asiatischen mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Pension Schmiedeschänke - Geschichte der Schmiedeschänke

Im Jahre 1875 erfolgte durch die Haltestelle Klotzsche die Anbindung des Ortes an die Schlesische Bahn. In diesem Zeitraum kam es zu einer regen Bevölkerungszunahme. Um 1885 entstanden zwei neue Villenviertel. Das einstige Straßenangerdorf wandelte sich zum Kurort Klotzsche - Königswald. Laut Klotzscher Chronik wurde die Schmiedeschänke zum ersten Male im Jahre 1899 geöffnet. Der erste Wirt und damalige Besitzer hieß Hyka. Die Entstehung des Namens Schmiedeschänke führte auf die ehemals zwei Dorfschmieden, in Altklotzsche und Am Steinacker, zurück. Etwa um 1910 übernahm der Wirt der Hellerauer Waldschänke, Hugo Hahn, die Schmiedeschänke und richtete zusätzlich einen Bier- und Konzertgarten ein. Seine Frau, Emma Hahn, führte die Gaststätte nach seinem Tode weiter. Der folgende Besitzer, Max Hempelt, betrieb das Lokal bis nach dem 2. Weltkrieg. Im Seitengebäude hatte 1937 noch die Mosterei Schöne ihren Sitz. Nach 1945 eröffnete hier die Firma Börner (Kühlerbau) eine Werkstatt und übergab diese später an die heutigen Eigentümer der Schmiedeschänke, Familie Richter. Beim Bau der Flugzeugwerke in den 50´er Jahren wurde das Lokal von den Wirtsleuten, Familie Proschmann, betrieben, welche dieses später an ihre Tochter, Frau Samberger, übergaben. Bald darauf erfolgte das Ende als Gastwirtschaft. In den 60´er Jahren wurde die einstige Schänke als Schulhort der 83. POS Siegfried Krebs genutzt. Fast 100 Jahre nach der Eröffnung der Schmiedeschänke wird das Gebäude durch die Besitzer, Familie Richter, saniert. Im oberen Teil des Hauses entsteht zusätzlich eine Pension. Im November des Jahres 1997 übernimmt die Familie K. Claus die Schmiedeschänke und setzt damit die gastronomische Tradition fort. Pension Schmiedeschänke seit 1899 Glück Auf Hugo Hahn mit Bier- und Conzertgarden, ehemals Dorfschmiede Altklotzsche und Am Steinacker. […] Mehr lesen >>>


Da unten vor uns sagte der Jäger, bemerke ich den Gipfel eines Berges.

Die Katarakte von Makado, drei Breitegrade von hier; es stimmt ganz genau! Ach, warum haben wir nicht dem Laufe des Nils einige Stunden weit folgen können! Das ist der Logwek, der Zitterberg der Araber; diese ganze Gegend ist von Herrn Debono besucht worden, der sie unter dem Namen Latif Effendi durchreiste. Die dem Nil anwohnenden Stämme sind unter einander verfeindet und führen einen gegenseitigen Vertilgungskrieg. Ihr könnt Euch leicht die Gefahren vorstellen, denen er hat Trotz bieten müssen. Als er nun von weitem die höllische Jagd heranlärmen hörte, lehnte er sich an einen alten Baum und sprach den Jagdsegen unter Schlagen des Kreuzes. Von diesem Augenblicke an war es mit dem Jagdvergnügen des Teufels aus, kein Hund stellte mehr einen Edelhirsch oder packte ein Wildschwein. Der beste Finder verlor die Spur, und wenn ja ein Stück Wild dem Teufel oder seinen Jägern in den Schuß kam, so prallten die Pfeile und Jagdspieße von dessen Haut ab, als wären dieselben mit Stahl gepanzert. Der Teufel tobte und lästerte gewaltig über das angebliche Ungeschick seiner Leute und Hunde. Einst trat ihm ein stolzer Zwanzigender in den Weg. Er richtete seinen sonst nie fehlenden Pfeil auf diesen. Aber kraftlos sank der Pfeil vor dem Hirsche nieder zur Erde, unversehrt drehte sich das Tier nach dem Jäger um und wendete ihm gleichsam spottend den Rücken. Da merkte der Teufel, daß er einen mächtigeren Gegner habe, der ihm einen Weidmann gesetzt, den er mit all seinen Teufelskünsten nicht bewältigen konnte. Er war betrogen. Da gab er die Jagd auf, schickte sein Gefolge zur Hölle und zertrümmerte wütend sein schönes Jagdschloß Luchsenburg, daß die Steine nach allen Ecken flogen und heute noch den westlichen Abhang des Sibyllensteines bedecken. Seit dieser Zeit hat sich der höllische Jäger niemals wieder in dieser Gegend blicken lassen, allein zur Erinnerung an die Tat des heiligen Hubertus wird allemal die Jagd am Tage Aegidi eröffnet. […] Mehr lesen >>>


Der Triumph der Liebe - Gesang der Elemente

Die Elemente kämpfen, im Getümmel Mischt sich der hohe Himmel mit der Flut, Die alternde Zypresse stürzt darnieder, Im Staube liegt ihr hundertjährges Haupt, Es weint der Himmel still um einen Sonnentag, manche bekannte Erscheinungen sind vielleicht darunter, die man in der besseren Jahreszeit anderwärts zu sehen gewohnt ist, aber auch viele, die dergleichen Schlupfwinkel zu ihrem stehenden Aufenthaltsorte wählen und kaum je an das Tageslicht kommen. Ein Paar Maikäferflügel, eine halb verschimmelte Hornisse ohne Beine und sonstige Ueberreste könnten glauben machen, daß man hier in einen großen Begräbnis platz dieser kleinen Wesen gerathen sei, und daß über Winter keines mit dem Leben davon komme. Wohlan, gehe zum zweitenmale dorthin, wenn jener sich verabschieden will, wenn Frost und Schnee es gestatten, einige Hände voll zerkrümelten Laubes in einem wohlverwahrten Säcklein beizustecken, und trage es heim. Schüttet man den Inhalt, nachdem er einige Stunden in der warmen Stube gelegen, in ein Drahtsieb aus, breitet diesem einen Bogen hellen Papieres unter und fängt an zu rütteln und zu schütteln, so wird man zu seiner nicht geringen Verwunderung auf dem Papiere ein reges Leben wahrnehmen und eine Menge derselben Thierchen wieder erkennen, die man im Herbste draußen im Freien antraf, vorausgesetzt, daß man ein treues Gedächtnis für dergleichen Dinge hat. Beiläufig gesagt, ist dieses Verfahren eine zwar schon bekannte, aber ganz vortreffliche Methode für den Sammler, sich mit einer Menge, besonders kleinerer Thiere, zu bereichern, die er auf den sommerlichen Sammelgängen (Exkursionen) übersieht oder absichtlich unberücksichtigt läßt, weil er gerade andere Zwecke verfolgt. Die Flöhe sprangen aus den schwarzen Sparren zwischen den Brettern der Diele, in die Kleider, auf die Kissen, auf die Decken. Die Nächte waren heiß und schwer. Durch die offenen Fenster kam von Zeit zu Zeit das ferne Dröhnen unbekannter Züge, die kurzen, regelmäßigen Donner einer meilenweiten, geschäftigen Welt und der trübe Dunst aus nachbarlichen Häusern, Misthaufen und offenen Kanälen. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für die schönsten Webseiten - BeautySites aus Sachsen - Deutschland - Europa

Wirklich zur Flucht So konnte nur ein ganz räudiges, verlorenes Schaf, wie ich denken. Wie? – wenn ich mich nun hinsetzte und schrieb' einen Brief: Liebe Miß Watson, […]
Festschmuck Dann hin zu der geht Faustus, die Jenen streng verschmäht, Und in des Mägdleins Seele der Hölle Saat er sä't. Mit kluggewählten Worten entzündet er […]
Ein Fichtenbaum Ein Fichtenbaum steht einsam Im Norden auf kahler Höh'. Ihn schläfert; mit weißer Decke Umhüllen ihn Eis und Schnee. Er träumt von einer Palme, […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Lehrgangsgebühren unserer Sprachschule für Deutsch-Firmenseminare und Deutsch-Einzeltraining für Unternehmen

Lehrgangsgebühren

Deutsch-Einzeltraining für Mitarbeiter und Führungskräfte von Unternehmen in allgemeinem und berufsbezogenem Deutsch: 12,50 € bis 20,00 € pro Unterrichtsstunde (45 […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Lieferant für Spundwände - ITG Industrie- und Tiefbauservice GmbH

Lieferant für

ITG Industrie- und Tiefbauservice GmbH - Spezialtiefbau-Lieferant von Gebraucht- und Neumaterialien, sowie Vermietung und Kauf/Rückkauf aller Sortimente: Spundwände, […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Sprachkurse in Sachsen

Sprachkurse in

Sprachkurse, Fremdsprachenunterricht für Alltag, Beruf, Tourismus und Geschäft. Sprachenunterricht für Schule, Ausbildung, Studium, individueller Nachhilfeunterricht […]