Willkommen in Sachsen!

Posted by Admin on
Filed under Uncategorized | Comments (5)

Religionsgespräch in Altenburg

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

1583 starb das Haus Henneberg aus, und nun machte der Kurfürst auf., 5/12. dieser Erbschaft, als Ersatz der Belagerung von Gotha, Anspruch. Die Streitigkeiten darüber blieben unausgeglichen, und beide Häuser Sachsen führten bis 1666 die Regierung über Henneberg gemeinschaftlich. 1584 kam das Amt Ronneburg ganz an das Ernestinische Haus. 1586 übernahm Herzog Friedrich Wilhelm I. die Regierung selbständig für sich und seinen Bruder Johann und befahl sogleich eine Kirchenvisitation zu halten und erließ 1589 eine Polizei- und Landesordnung; er wurde auch 1591 zum Vormund der Söhne des Kurfürsten Christian I. und zum Verweser des Kurstaats ernannt, weshalb er seine Residenz von Weimar nach Torgau verlegte. Nachdem Kurfürst Christian II. mündig geworden war, kehrte Friedrich Wilhelm 17. Octbr. 1601 in sein Land zurück, starb aber schon 7. Juli 1602 und hinterließ vier unmündige Söhne, Johann Philipp, Friedrich, Johann Wilhelm und Friedrich Wilhelm, mit welchen nun ihr Oheim Johann am 13. Novbr. 1603 die Ernestinischen Lande theilte, und es entstanden nun zwei Regentenlinien, die ältere Altenburgische und die neue Weimarische. Für diese Option könnte sprechen, dass es die Württemberger waren, die zuerst ihre Version des Religionsgespräches der Öffentlichkeit zugänglich machten. Der Nachweis der Unmöglichkeit, die theologischen Differenzen im Austausch der Argumente zu bereinigen, konnte nun dazu dienen, den zusammen mit Pfalz-Zweibrücken beschrittenen Kurs der Konfrontation zu legitimieren und das Reichsoberhaupt ins Spiel zu bringen. Ob die inhaltliche Verständigung im Austausch der theologischen Experten wirklich das einzige und zentrale Ziel der württembergischen Politik gewesen ist, mag bezweifelt werden. Bereits im Januar 163 hatte Christoph den römischen König und späteren Kaiser Maximilian II. in einer ausführlichen Denkschrift über die innerprotestantischen Differenzen informierte und ihm Vorschläge unterbreitet, wie solches alles fueglich möchte beigelgt vnnd verglichen werden. Der Vorstoß des Württembergs und die internen Entscheidungsfindungsprozesse am kaiserlichen Hof zu Wien trafen sich im entscheidenden Punkten, dem Rekurs auf das Reichsrecht. In den ausschlaggebenden Verhandlungen auf dem Augsburger Reichstag 166 war es aber eine Mehrheit der protestantischen Reichsstände, die sich dieser Alternative widersetzte vor allem deshalb, weil dem Kaiser nicht das Recht eingeräumt werden sollte, seinerseits über die Rechtgläubigkeit evangelischer Obrigkeiten zu entscheiden.

Read more…

Company Courses in Business English, English for Science and Technology...

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

English for führungsteam and administration, English for auskunft technology, applikation development Die Englisch-Firmenkurse unserer Sprachschule müssen nicht nur anwendungsbereite Sprachkenntnisse in Wort und Schriftart übermitteln, statt dessen die Kommunikationsfähigkeit alles in allem merklich optimieren. Das freie Kommunizieren und verstehende Lauschen werden planmäßig in praxisnahen Zuständen geübt, und Tabus, sich bei englischen Ausdrucksform zu ausdrücken, sein in den Firmenseminaren schnell abgebaut. Die Englisch-Firmenkurse unserer Sprachschule sollen nicht allein anwendungsbereite Sprachkenntnisse in Wort und Schriftart übermitteln, statt dessen die Kommunikationsfähigkeit insgesamt merklich optimieren. Das verfügbare Sprechen und verstehende Hören sein methodisch in praxisnahen Situationen geübt, und Tabus, sich bei englischen Ausdrucksform zu äußern, sein in den Firmenseminaren schnell abgebaut. Gezielte Weiterbildungsangebote für Firmen können wir auf Anfrage kurzfristig unterbreiten. Unsere Sprachschule bietet Englisch-Firmenschulungen an, die für Angestellter und Manager mit verschiedenen Aufgaben und auf unterschiedlichsten Ebenen geeignet sind, z.B. Firmenlehrgänge für Entscheider, leitende Arbeitnehmer, technisches Personal, Kaufleute (Einkäufer / Verkäufer), Ingenieure, Monteure, Informatiker, Sekretärinnen, Kundenberater, Telefonisten ... Noch dazu angebot unsere Firmenkurse auch für Selbstständige (z.B. Firmeninhaber, Freiberufler) die Möglichkeit, Englischkennntnisse bzw. Fertigkeiten in der ähnlichen Sprache zu kaufen, die zur konkrete berufliche Tätigkeit von Nutzen sind, z.B. zur Anbahnung, Instandhaltung oder Ausdehnung globaler Geschäftsbeziehungen. Grundsätzlich realisieren Englisch-Firmenseminare unserer Berlins Sprachschule folgende Schwerpunkte: allgemeine Bürokommunikation (Führen von Telefonaten, Schreiben von Geschäftsbriefen bzw. E-Mails und sonstige Schreiben, Vereinbaren von Terminen, Abklärung von Sachverhalten), Firmenpräsentationen, Kurzvorträge zu firmenspezifischen Themen, Führen von Beratungs- und Präsentationen, Grundlagen der Verhandlungssprache, Äußern der eigenen Meinung, Debattieren und Begründen, fachspezifischer Informationsaustausch und Verfassen von offiziellen Dokumenten (z.B. Ausschreibungsunterlagen) und Fachtexten. Die konkrete Schwerpunktsetzung im einzelnen Firmenkurs kann zwischen dem Kunden und der Sprachschule maßgeschneidert abgesprochen sein, angemessen den Vorkenntnissen, Lernzielen und Einsatzgebieten der Beteiligter des Englisch-Firmenseminars.

Read more…

German courses for all levels.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

German courses, including private, one-on-one German lessons / private, one-to-one German tuition, for […]

Read more…