Willkommen in Sachsen!

Posted by Admin on
Filed under Uncategorized | Comments (5)

Kein Wettgesang

Hörst du nicht das ferne Singen,
Wie von süßen Wettgesängen?
Englein schlagen mit den Schwingen
Lauten Beifall solchen Klängen.

»Ei, was dort so hübsch geklungen,
Ist kein Wettgesang, mein Lieber!
Singend treiben Gänsejungen
Ihre Gänselein vorüber.«

weiterlesen => ­

Unterrichtsgebühren der Einzelnachhilfe zur gymnasiale Oberstufe, Abiturvorbereitung und Abiturhilfe

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der individuelle Lernförderung im Fach Auf deutsch und ähnlichen Unterrichtsfächern und Fremdsprachen kann sowohl in Seminarräumen unseres Sprachstudios und Lernstudios in Berlin Mitte wie auch bei den Gästen vor Ort - in ganz Berlin und Umgebung erfolgen. Unsere Dozenten vermögen insbesondere in diesen Regionen Nachhilfeunterricht als Einzelnachhilfe bzw. Privatunterricht geben: Berlin-Mitte, Berlin-Spandau, Berlin-Reinickendorf, Berlin-Pankow, Berlin-Charlottenburg bzw. Berlin-Wilmersdorf, Berlin-Steglitz bzw. Berlin-Zehlendorf, Berlin-Tempelhof, Berlin-Schöneberg, Berlin-Friedrichshain bzw. Berlin-Kreuzberg, Berlin-Neukölln, Berlin-Lichtenberg, Berlin-Marzahn bzw. Berlin-Hellersdorf, Berlin-Treptow, Berlin-Köpenick, Potsdam sowie in unzähligen Zergliedern Brandenburgs.

Read more…

Einzeltraining, Sprachkurse und Firmenseminare in Berlin-Wedding

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Schwerpunktthemen der Sprachkurse für Mittelstufe (Aufbaukurse) an der Sprachschule: Nutzung der Zeitformen in der Sankt-Nimmerleins-Tag sowie Zeit, Erschaffung zusammengesetzter Sätze (Haupt- ebenso wie Nebensätze), Einsatz von Präpositionen in örtlicher ebenso wie zeitlicher Bedeutung, Adjektiven und Adverbien, Vergleiche et cetera; eigene Geburtsstadt, Land der Wortedrechsler sowie Denker (landeskundliche Unterlagen sowie Geschichte), Landeskunde des Ziellandes (z.B. Großbritannien, USA, Spanien, Nation ...) - Vermittlung von Kompetenz via die Story, Zivilisation, Lokal wie auch Regeln des Ziellandes, eigene berufliche Betätigung bzw. Ausbildung / Hochschulausbildung, Berufsbezeichnungen, heutige Tagesthemen, Schilderung von Bildern, Gebrauchsgegenständen und Zuständen, Gemäuer wie auch Einrichtungen mit den Eigenschaften, Freizeitmöglichkeiten, touristische Aktivitäten, Planung von Kreuzfahrten und Ausflügen (Reisebüro), Beschäftigung, Naturerscheinung, Natur, Landschaften, Arztbesuch, Gliedmaßen, Erkrankungen ebenso wie körperliche Beschwerden, medizinische Erläuterung, Krankenhaus, Unglück, Zuspruch, Personenbeschreibungen (Aussehen, Garderobe, Unsicher etc.), persönlichen Zukunftspläne, Ausdrücken der eigenen Blickwinkel (Zustimmung ebenso wie Ablehnung), Vorlegen von Vorschlägen, Erzählen von Lob, Beurteilung, Ausbitten und Vorlieben, Äußern von Glückwünschen wie Komplimenten, Verbalisieren von Ratschlägen, Rechtswidrig ebenso wie Verpflichtungen, höfliche Fordern und höfliche Beanstandung; Verlauf von Fähigkeiten unter freiem Himmel Kommunizieren und verstehenden Vernehmen, Entschlüsseln, Einleuchten, Aufsetzen ebenso wie Übersetzen mittelschwerer Texte zu unterschiedlichen Fragestellungen.

Read more…

Zimmerei Walther - Meisterbetrieb für Dachstühle und Holzrahmenbau in Pirna

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zimmerei Walther Ihr Meisterbetrieb für Dachstühle, Aufmaß, Werksplanung, Statik, Montage, Holzrahmenbau, Dachstühle als Komplettleistung inklusiv Dachdeckung und Klempnerarbeiten, Carports und Altbausanierung in 01796 Pirna Tannenweg 15 Tel.: 03501 467377?

Read more…

Die Entdeckung von Madera 4.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Einer von des Hofes Großen, Mächtig, reich und hochgeehrt, Aus des Königs Blut entsprossen, Hatte Annens […]

Read more…

Chosch geldin-sen, effendi sei.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

antwortete Ali. Welcher Wunsch führt dich zu mir? Der Wunsch meiner Krieger, welche kein Brot zu essen […]

Read more…

König Wenzel zieht ein in.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

und reitet mit dem Rosse schnell vor das Rathhaus hin, und spricht zu den Rittern: Kam ich sonst mal hieher, […]

Read more…

Der Weg ist so tief, Blumen.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Nun so laß uns abwärts wallen. Bebe nicht, der Weg ist so tief, ohne Licht. Manch Lied schon so entschlief; […]

Read more…

Erzählung der Reisenden.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wenn wir auf diesem eingeweichten Boden marschiren müßten, sagte er, würden wir uns in einem ungesunden […]

Read more…

Bringt das Geld beiseite.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Am Abend hatten sie ein großes Essen, und all die Männer und Frauen waren dabei. Ich stand hinter den […]

Read more…

Wind und Wolken.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Vergangne Jahre schweben Mit Wind und Wolken fort, Vergangen Leid und Leben, Verklungen Lied und Wort. Der […]

Read more…