BeautySites

die schönsten Webseiten mit Infos, Links und Werbung unserer Partner

vor und hinter der

Welle auf Welle rollt zierlich heran, ordnungsgemäß eine nach der andern, nicht alle zugleich – in keiner Republik wogt so der See, dazu bedarf es […] Mehr lesen

Mehr lesen

Strahl von Licht

Die alte Linde steht und sinnt. In ihren Blättern rauscht der Wind ein Lied verklungner Wonne; die Blüten küßt ein Strahl von Licht, ein goldner […] Mehr lesen

Mehr lesen

Bevor er aber das

wendete sich Cyrus Smith mit seiner ruhigen und ernsten Stimme noch einmal an seine Gefährten: Da liegt nun das Stückchen Land vor Euch, meine […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama in Laos Weltreise Bungalow Panorama Kanada Vancouver Weltreise Reise Europa USA Asien Panorama Laos Sonnenaufgang und Sonnenuntergang Weltreise Europa USA Asien

Internet-Magazin Erholung Reisen Wellnessurlaub Ferien Urlaub Hochzeitsreisen ...

www.7sky.de Werbung + Information
Wir werben für unsere Partner!
Diese Webseite enthält Informationen und Werbung unserer Partner.
Die Links in dieser Webseite verlinken zu weiteren Webseiten.
Diese Links sind eine Werbung für die verlinkten Webseiten!

Freudensee

Die Goldlockenwellen umspielen uns beid':
An mein Herze pocht das Herze der Maid.
Sie pochen wohl beide vor Lust und vor Weh,
Und schweben hinauf in die Himmelshöh'.

Die Goldlockenwellen der Graffiti schweben vom Meer in die Himmelshöhe und frei das Haupt zu den Sternen empor 071

Die Herzlein schwimmen im Freudensee,
Dort oben in Gottes heil'ger Höh';
Doch auf den Häuptern, wie Grausen und Brand,
Da hat die Hölle gelegt die Hand.

Quelle:
Heinrich Heine
Traumbilder
Junge Leiden - 1817-1821
Buch der Lieder
Hamburg 1827
www.zeno.org - Contumax GmbH & Co.KG

weiterlesen =>­

Graffiti wie wie Grausen und Brand im Haus verleben sie des gleichen Lebens Tag dann trennten sich die himmlischen Gewalten 0159

Willkommen in Sachsen!
Unsere Partner für Reisen und Erholung

Englisch-Weiterbildungsangebot

Englisch-Sprachtraining zur Vorbereitung auf konkrete private oder berufliche Ereignisse, wie z.B. Englischkurse für Auslandsaufenthalte, Urlaub in englischsprachigen Ländern, mehr lesen >>>

Referenzenliste von

Dachdeckermeister Claus Dittrich GmbH und Co. KG, Photronics MZD GmbH, Lobbe Industrieservice GmbH und Co KG, Bestseller Retail Deutschland GmbH, Hamburg, Steuerberater Dr. D. mehr lesen >>>

Spezielle Offerten unserer

Vermittlung von Wirtschaftsenglisch im Rahmen von projektbezogenen Englisch-Firmenkursen bzw. Workshops mit besonderen Inhalten "Projektspezifisches" Sprachtraining in mehr lesen >>>

Lehrgangsgebühren für den

Wichtige Vorschläge zu den Lehrgangsgebühren im Einzelunterricht: Neben den Unterrichtsgebühren entstehen keine weiteren Ausgabe, außer für passendes mehr lesen >>>

Englisch-Einzeltraining für

Englisch-Einzeltraining für nur einen Lernenden besteht an unserer Sprachschule in Berlin-Mitte auch die Möglichkeit, dass zwei oder mehr Personen mehr lesen >>>

Hauptinhalte der

Grammatische Schwerpunkte: Grundregeln der Aussprache - Lautbildung, Betonung, Intonation, Sprechrhythmus etc.; das deutsche Alphabet und mehr lesen >>>

Fremdsprachen lernen im

Berufsbezogener bzw. fachspezifischer Einzelunterricht in den Fremdsprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, mehr lesen >>>

Business English -

Business English (Wirtschaftsenglisch) kann nicht streng von der englischen Alltagssprache abgegrenzt sein. Generell mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de - We advertise for our partners!
This website contains texts with information from our partners. The links in this website link to other websites.
These links are an advertisement for the linked websites!

vor und hinter der Glasscheibe

Welle auf Welle rollt zierlich heran, ordnungsgemäß eine nach der andern, nicht alle zugleich – in keiner Republik wogt so der See, dazu bedarf es einer festen, einer diktatorischen Herrschaft. Er sieht keinen Menschen hinter der Glasscheibe. Er läuft, wenn ihn die Lust ankommt, durch das saftige Gras, über kurzgebrannte Stoppeln, er wälzt sich in duftigem Heu, grast, äugt macht einen Blick nach innen. So vergehen die Jugendjahre in Dresden Tolkewitz fern in einer Stadt lebt schon der, der ihn einst töten wird. Er zieht die herbe Luft ein, die von den Bergen herunterweht, und brüllt an der Baustelle der Wohnhäuser. Graffiti wenn es fast dunkel in Dresden Tolkewitz ist, tritt der wackere Kurier, nachdem er die beiden Gurken, in den Inhalt einer ziemlich großen Ölflasche und in den einer Weinflasche geschnitten, verzehrt hat, aus seinem Versteck unten heraus und schlägt einen Besuch des Domes mit der Graffiti vor, dessen mächtiger Turm auf den Hof des Gasthauses herabsieht. Wir machen uns im Detail auf den Weg zum mit Dampfschiff und sehr feierlich und großartig nimmt sich die Kirche aus in der Dämmerung; so dämmerhaft zuletzt, daß der höfliche alte Sakristan mit dem Totenkopfgesicht einen winzigen Kerzenstummel anbrennt, um zwischen den Gräbern herumzustolpern – und er sieht unter den düstern Säulen aus wie ein verirrtes Gespenst, das sein eigenes Grab sucht. Nie wieder Liebe! Und da habe ich nun meinen Paß, den Beichtzettel. In den Romanen der neunziger Jahre vergaßen die Heldinnen im Strudel des rauschenden und eleganten Vergnügungslebens ihren Kummer, blättere voller Bewunderung in unlesbaren Unterschriften und vielsprachigen Tintenklecksen, falte fromm die Hände, aber wo strudelt es denn heute schon und noch? Dann stecke ich den Paß in die hintere Gesäßtasche und begebe mich auf die Reise in die Pyrenäen. Im Mai verbot die Stadtverwaltung alle derartigen Aktivitäten, aber die schlechte Publicity und die demütigende Erfahrung der drei großen Stadtverwaltungen in der Toskana, wo die Demonstranten ihren eigenen Stier geschaffen haben […] Mehr lesen >>>


Strahl von Licht

Die alte Linde steht und sinnt. In ihren Blättern rauscht der Wind ein Lied verklungner Wonne; die Blüten küßt ein Strahl von Licht, ein goldner Strahl der Sonne, der durch die Zweige bricht. Die Fahrt nach Gorleben, wenn das Gedächtnis keinen Streich spielt, fand im Sonnenschein statt, es wurde noch nicht geschottert und geprügelt aber an den Straßen zur vermuteten Wiederaufarbeitungsanlage standen Polizisten. Keinen Schimmer von alternativer Energie, aber alles im Milieu verschwamm: Anti-AKW, Frauen-Hälftedes-Himmels-Aspirationen, die Auftritte der ersten Schwulen in der linksalternativen Bewegung, Kampf gegen rechts, Faschisierung von Staat und Gesellschaft und in Hamburg mobilisierte man plötzlich für Gorleben, das lange nicht so attraktiv war wie Brokdorf, das des Bauzauns wegen mehr hermachte. Die Marathonstrecke wurde bei Sonnenschein um 9:00 Uhr freigegeben. Immerhin acht Athleten starteten für den TC Sonnenschein. Schnellster Läufer war heute Bernd, der die 42,2 km in 3:30:13 h. Das war gerade heute ein sehr gutes Ergebnis, denn die Sonne brannte auf den letzten 14 km auf die Athleten. Außerdem verlangte der steife Gegenwind beim Lauf auf der Boddenseite von Ahrenshoop bis nach Wieck von den Läufern alles ab. Fast 20 Minuten später kam dann Andreas durchs Ziel, gefolgt von Thomas Jenjahn und Philip Gierer. Philip lief die ersten Kilometer mit seiner Frau Petra und weiteren Bekannten. Auch der nachfolgende Matthias schaffte noch eine Zeit deutlich unter 4 Stunden. Das Team des TC Sonnenschein komplettierten Angelika, Sylvia und Petra. Die zweite prägende Phase für die heutige Gestalt des Großen Gartens umfasst den Zeitraum von 1873 bis 1890. K. F. TraumÉ gestaltete den barocken Garten zu einem Landschaftspark um. In der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 wurde der Große Garten durch die Allierten Bombenangriffe beträchtlich zerstört. Viele Dresdner, die sich in jenen Tagen in den Großen Garten geflüchtet hatten, fanden dort ihren Tod. Alle Gebäude des Parks wurden stark beschädigt. Nach dem Krieg wurden einzelne Gebäude wieder aufgebaut und der Große Garten erhielt den Charakter eines Volks- bzw. Kulturparks. Während seiner über 320jährigen Geschichte wurde der Große Garten nie grundlegend verändert. Deshalb liegt dieser Park auch heute noch in seiner barocken Grundform vor. Daraus wird u. a. sein denkmalpflegerischer Wert abgeleitet. […] Mehr lesen >>>


Bevor er aber das Zeichen zum Aufbruch gab

wendete sich Cyrus Smith mit seiner ruhigen und ernsten Stimme noch einmal an seine Gefährten: Da liegt nun das Stückchen Land vor Euch, meine Freunde, begann er, das Land, auf welches die Hand des Allmächtigen uns geworfen hat. Hier werden wir also, und vielleicht lange Zeit, unser Leben hinbringen. Vielleicht erlöst uns auch eine unerwartete Hilfe, wenn ein Schiff durch Zufall ... ich sage, durch Zufall, denn diese Insel ist von zu geringer Ausdehnung; sie bietet den Fahrzeugen kaum einen schützenden Hafen, und die Befürchtung, daß sie außerhalb der befahrenen Straßen liege, d.h. zu südlich für die Schiffe, wel che die Inselgruppen des Stillen Weltmeeres besuchen, und zu nördlich für diejenigen, welche nach Umsegelung des Cap Horn nach Australien steuern, hat viel Wahrscheinlichkeit für sich. Aufbruch noch ganz am Ende ist Dante ein Beunruhigter, der nicht aufhören kann, Fragen zu stellen, und der in dem Augenblick, wo ihm die absolute Gewissheit zuteil wird oder zuteil werden würde, das Bewusstsein verliert, so dass die Erinnerung an das Ungeheure nur noch bruchstückhaft gegenwärtig ist und die Dichtung, das Imaginäre, an die Stelle des Erfahrenen treten muss. In einer besonderen Weise ist dies der Augenblick der Kunst. Das Kunstwerk wird zum Supplement der religiösen Evidenz, wie stark diese auch immer noch als Erinnerung oder Erfahrung mächtig sein mag. Es ist die Sprache der avanciertesten Kunst seiner Zeit, in der hier die religiöse Erfahrung zum Ausdruck kommt, doch zugleich vermittelt durch einen Anspruch an die Kunst, der so in nachantiker Zeit noch nie gestellt worden war. Es scheint kein Zufall, dass im frühen 14. Jahrhundert, als Dante sein Werk verfasste, Giotto in Padua die Kapelle des Kaufmanns Scrovegni ausmalte und so ein malerisches Gesamtkunstwerk herstellte, das noch ganz im Bann der Religion steht und dennoch eine neue Dimension auf sich selbst bezogener Kunst verwirklicht. Beide, Dante und Giotto, markieren mit ihrem Werk eine Schwelle, Anfangspunkt einer neuen, sich ins Unerschlossene vorwagenden Kunst, die dem Aufbruch in die noch unerschlossene wirkliche Welt vorangeht. Darauf schritten die Hausknechte durch das Haus und weckten durch Pochen an die Türen die Reisenden. In der Küche nahm nun die Köchin, die oftmals wochenlang in kein Bett kam, ihre Tätigkeit wieder auf. Bald füllten sich die Gaststuben mit Gästen und Fuhrleuten, und das erste Frühstück, Kaffee und Butterbrot, wurde aufgetischt. Auch waren Semmeln zu haben. Diese brachte ein Stellwagen aus Bischofswerda mit, der dann abends die leeren Körbe wieder mit zurücknahm. Nicht selten wurden für mehr als 1 Taler Semmeln nebenbei gebraucht, und doch galt die Semmel damals für einen Leckerbissen. Vor Aufbruch bekamen die Fuhrleute noch Butterbrot mit Braten besonders eingewickelt mit auf den Weg und zwar als eine kleine Liebesgabe des Wirtes und der Wirtin; denn mit den Fuhrleuten durfte es in jener Zeit ein Gastwirt ja nicht verderben, wenn er nicht jahraus, jahrein meist ein leeres Haus haben wollte. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für die schönsten Webseiten - BeautySites aus Sachsen - Deutschland - Europa

About our Berlin language Our language school was founded in 1999 and has an office with well-equipped, light tutorial rooms in Berlin-Mitte, which can be easily reached by […]
Referenzenliste – Sprachschule ist bzw. war unter anderem für folgende Unternehmen, Institutionen und Behörden tätig: Deutsche Private Finanzakademie GmbH und Co. KG […]
Firmenseminare sowie Kommunikationstraining in Wort und Schrift, berufsbezogener Informationsaustausch, Geschäftskommunikation, Umgangssprache und Fachsprache für […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Still die Zeit

Still die Zei

Hier trennt uns nichts mehr, trautes Kind! Mag um uns her, was will, geschehen, Wir lassen still die Zeit vorüberwehen Und bleiben immer, wie wir heute sind: Vertieft […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Ich ahne es einstweilen nur. Der Kommandant hat mich im Gefängnis erwartet

Ich ahne es

Ich werde gehen, aber die Vorsicht nicht vergessen. Komme ich in einer Stunde nicht zurück, so ist mir ein Uebel widerfahren. Dann suche ich dich! rief Halef. Du […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Jim, sag' ich

Jim, sag' ich

sprich du! Ich versprach's genau so zu machen und Jim wollte sich im Wald verstecken, wenn er mich mit dem Doktor kommen sehe, bis der wieder weg wäre, und so stieß ich […]