Willkommen in Sachsen!

Posted by Admin on
Filed under Uncategorized | Comments (5)

Industrie Projekte - SFH Ingenieure

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Sachsenmilch Leppersdorf - Bauherr: Sachsenmilch Holding AG; Sachsenmilch Investitions GmbH - Auftraggeber: SHI Planungsgesellschaft mbH Oldenburg - Gewerke: Elektrotechnik - Leistungsinhalt: Planung und Bauüberwachung (Naturreifelager, Molke 4, Ausbau Molke 4, Erweiterung QM-Labor, Bioethanlproduktion, Pulverlager) Wiener Platz Dresden Bauherr: Landeshauptstadt Dresden Straßen- und Tiefbauamt Dresden - Auftraggeber: Müller-Altvatter Bauunternehmung GmbH & Co. KG Niederlassung Dresden - Gewerke: Technische Gebäudeausrüstung - Leistungsinhalt: Planung und Bauüberwachung; Rauchgassimulation - DVB AG Dresden Bauherr: Dresdner Verkehrsbetriebe AG Dresden - Auftraggeber: IGC Ingenieurgemeinschaft Cossebaude GmbH Dresden - Gewerke: Elektrotechnik - Leistungsinhalt: Bauüberwachung - Entwicklungs- und Fertigungsgebäude in Dresden Bauherr: DAS Environmental Expert GmbH, Dresden - Auftraggeber: DAS Environmental Expert GmbH, Dresden - Gewerke: Elektrotechnik - Leistungsinhalt: Planung und Bauüberwachung - Lager- und Vertriebshalle Sächsische Haustechnik Dresden - Flexon System Plast GmbH Dohna - Erdgasspeicher Peckensen - Vipa Herzogenaurach - EWE Gasspeicher Rüdersdorf - DHL Air Hub Leipzig

Read more…

Beschreibung der Tochter des Pächters und ein Jahrmarkt in die Hauptstadt

Posted by Admin on Juni 2, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Meine Herrin hatte eine neunjährige Tochter, ein Kind mit ziemlichen Fähigkeiten für ihr Alter, denn sie wußte bereits sehr geschickt mit der Nadel umzugehen und ihre Puppe zierlich anzukleiden. Die Mutter aber und die Tochter bereiteten mir sehr bequem ein Nachtlager in der Puppenwiege; diese wurde in eine kleine Schublade und die Schublade auf ein freihängendes Brett gestellt, um mich so gegen die Ratten zu schützen. Jene Puppenwiege war mein Bett, solange ich bei dem Pächter blieb, wo mir der Aufenthalt allmählich angenehmer wurde, als ich die Sprache zu lernen begann und somit imstande war, meine Wünsche auszusprechen. Im Sommer 1871 wurde er zum besoldeten Stadtrath erwählt und ihm die Leitung des städtischen Schulwesens übertragen. Dafselbe gelangte unter ihm zu hoher Blüthe. Die durch das sächsische Schulgesetz von 1873 bedingte Neuordnung, besonders die Einrichtung der durch dieses Gesetz geforderten Fortbildungsschulen ging unter seiner kräftigen Mitwirkung rasch und befriedigend von statten. Auch entwarf er eine neue, im wesentlichen noch heute gültige Localschulordnung für die evangelischen Volks- und Fortbildungsschulen der Stadt. Ebenso verdanken ihm das städtische Kirchenwesen und die Turnvereine der ganzen Gegend vielfache Anregung und Förderung. Im Sommer 1887 wurde er in Anbetracht seines hohen Alters auf seinen Antrag in den Ruhestand versetzt. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte er in körperlicher und geistiger Frische in seinem Landhause in Blasewitz bei Dresden, wo er, nachdem er 1892 im Kreise der Seinen den 80. Geburtstag und das goldene Ehejubiläum gefeiert hatte, am 1. April 1893 starb. Sein Grab befindet sich auf dem alten Annenfriedhofe in Dresden. In den großen Städten muss man dennoch mit Preisen um die 300 400 Euro im Monat rechnen. Für ein Auslandssemester ist das Wohnen im Wohnheim meist die beliebteste Möglichkeit. Wer in einer der großen Studentenstädte wie Barcelona, Madrid oder Valencia wohnt muss mit deutlich höheren Mietpreisen rechnen, als in kleineren Städten. Jedoch ist es dann oft auch schwieriger, mit Leuten in Kontakt zu kommen und gerade am Anfang ist es sehr schön, im fremden Land schon gleich ein paar Ansprechpartner zu haben. Wer sich eine Wohnung mit anderen teilt, kann die Mietkosten etwas senken.

Read more…

Weinlied.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Schon grüßt ein scharfer Hauch von Ost Die sternhell frühen Nächte, Da rauscht und braust der junge Most, […]

Read more…